Mörderpuppe .. aber wirklich!!

Meine Idee mit der Puppe möglichst mit allen Skills immer am Cap zu bleiben stellte sich als schwerer heraus als ich dachte. Das liegt aber nicht daran, dass sie langsam skillen würde oder nicht trifft .. nein, das vorrangige Problem ist, dass es quasi fast unmöglich ist ohne einen wirklich guten Tank den Hate zu halten den die Puppe erzeugt, einfach indem sie gleichzeitig Nah- und Fernangriffe benutzt. Wärend ich lächerliche 10-20 dmg pro Schlag austeile und etwa 50-70 mit der WS teilt das irre Mörderpüppchen mal eben locker 20-30 dmg im Nahkampf und 40-55 dmg mit Distanzwaffen aus und die WS trifft für locker 100-120 dmg. Sogar wenn ich mit Provoke pulle und alle 30 Sekunden selbiges wieder einsetze, dreht sich das Monster meist noch vor der 50% HP Marke um und versucht meinen Pinokioverschnitt in seine Einzelteile zu zerhackstücken … auf ranged only geht es gerade noch so, aber auch dort verlier ich früher oder später den Hate.

Die hieraus keimende Folge ist, dass ich nach jedem Kampf relativ lange Pausen einlegen musste, um Genta, so heißt mein zusammen geschraubter Freund, wieder zu Athem kommen zu lassen. Im nachhinein war es vielleicht albern zu allererst den Sharpshoot Frame bauen zu lassen. Gestern bin ich nun auf den Stormwaker Frame umgestiegen und siehe da, gleich viel entspannender und ich schaffe sogar höhere Chains. Hätte ich nicht wegen Limbus abbrechen müssen, wäre ich noch auf level 25 gekommen, so werde ich das wohl später in Angriff nehmen müssen. Das Automaten Öl selber her zu stellen war auch eine recht geniale Idee, vor allem weil ich die +1 und +2 Teile gleich auf Lager legen kann für später, wenn ich das nötige Level habe um das in meinen Killerrobotter rein zu kippen ^^


Posted in Tagebucheintrag by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.