Sisyphusarbeit

So schön das Neue auch sein mag, es wirft einen immer wieder zurück. Da sieht man endlich Licht am Ende des Merit-Tunnels und nun kommen da wieder 44 oben drauf. Das wird eine Weile dauern, aber wenigstens weis ich genau, in was ich die Punkte investiere.

Die neue Relic Rüstung für Tänzer ist hübsch an zu schauen, sowohl Optisch, als auch von den Werten. Werde also auch da das komplette Set erwerben müssen. Man kann nur hoffen, dass aufgrund der Neueinführung die Droprate etwas höher liegt als normal, sonst wird das ewig dauern.

Was ich sehr begrüße ist, dass man beschlossen hat, die Lagerkosten zu halbieren. Kann ich also endlich wieder Rüstungen, die ich aus Kostengründen nicht mehr zum einlagern gegeben habe wieder aus dem Moghaus räumen. Das bringt wieder etwas Ordnung ins Chaos.

Am Dienstag hab ich die zweite DRG AF+1 abgeholt, somit fehlt jetzt nur noch der Körperpanzer und der Helm.

In einigen wenigen Kampagnenschlachten habe ich ausgetestet, wie die Cap-Anpassungen wirken. Man muss nun scheinbar nicht mehr zwangsläufig mehrere Wappen holen um auf eine Optimale EXP Ausbeute zu kommen. Bei einer längeren bekam ich Zeitlich excakt knapp 4500 EXP aus einem Bündnisswappen. Kann nur vermuten, dass die Caps jetzt entweder erhöht, abgeschafft oder dynamisch angepasst wurden. Würde unterm Strich bedeuten, dass es fairer für alle wird, da es ein Damge Dealer bisher ja immer schwer hatte die Caps für Heilen, Buffen, Debuffen oder Magic-dmg voll zu bekommen. Ohne die Cap-Limits wäre auch dieser jetzt im Stande die vollen 5600 EXP pro Stunde abzuschöpfen.


Posted in Dynamis, Kampagne, Limbus, Tagebucheintrag by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.