schwebende Kristalle??

Der Tag begann eigentlich ganz ruhig. Ich beteiligte mich an einigen Kampagnen Operationen. Die Orcs waren mal wieder auf dem Kriegspfad, konnten aber nicht wirklich an Boden gut machen, auch wenn es kurzzeitig so aussah.

alle gegen einen?? unfair!!

Ein wenig später in Jeuno wurde ich Zeuge eines unglaublichen Vorgangs .. urplötzlich erschien ein rießiger Kristall am Himmel. Hell leuchtend und in großer Höhe .. vermutlich war er in halb Vanadiel zu sehen.

sonderbar ..

in Windurst auch ...

Die Sternensibylle scheint dieses Vorkommnis durchaus zu beunruhigen. Ich glaube Sie ahnt irgend etwas .. nur was ….

Nachdem der Kristall eine Weile über Jeuno zu schweben schien, zersprang er plötzlich in tausende kleine Stücke, die über die Stadt regneten. Es sah wunderschön aus, doch was hatte das zu bedeuten??

hübsch .. wirklich hübsch, denn noch beunruhigend

Seltsam war auch, dass offenbar nach diesem Vorfall keiner mehr eine Erinnerung an selbigen hatte. Bis auf wenige Ausnahmen reagierte niemand auf die Geschehnisse, was mich stark wundert, denn sowas passiert ja nun nicht gerade täglich ..

Fremde .. die hab ich bisher noch nie gesehen

Wer mir auf viel waren 2 Fremde, die ich das erste mal in Jeuno zu Gesicht bekommen habe. Sie hatten offenkundig alles gesehen und es nicht sofort vergessen. Ein seltsamer Junge sprach mich auf das Ereigniss an und wenn es bisher mysteriös war, so wurde es nun fast schon beängstigend. Nicht nur, dass er genau zu wissen schien, wass eben passiert war, er wusste auch meinen Namen. Überdies hatte er mit nur einer Handbewegung die Zeit eingefrohren .. nur Er und ich schienen nicht davon betroffen .. mir stand das Fell zu Berge!

gruselig der Bengel

So wirklich durchschaubar ist dieses Rätzel nicht, auch wenn sich durch das Gespräch ein Faden gefunden hat, den man aufräufeln kann. Aber dennoch lief mir ein Schauer über den Rücken als der Knabe einfach im Nichts verschwand und so plötzlich wie die Zeit anhielt lief sie nun weiter. Keiner hatte etwas von der Sache bemerkt .. 3 Splitter also .. einer in einem Wald, einer in einem Sumpf und einer in den Bergen. Kann sich ja nur um den Jugner Wald, das Pashhow Sumpfland und den Beaucedine Gletscher handeln .. hoffe ich zumindest, sonst such ich bis zum jüngsten Tag. Hoffentlich kommt bald etwas Licht ins Dunkel .. ich fühl mich nicht wirklich wohl wenn ich an die Ereignisse zurück denke und die Tatsache, dass ich nicht weis wem ich bei was helfe macht es keinesfalls besser.


Posted in Kampagne, Missionen, Tagebucheintrag by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.