Zaubern macht spaß …

Kampfgruppe… vor allem, wenn man damit üblen Monstern weh tun kann. Also haben wir in einer größeren Truppe die Zeit und Monster tot geschlagen in dem wir selbige:

  • verprügelten
  • mit Speeren piekten
  • mit Pfeilen spickten
  • mit Schwertern und Äxten zerhackstückten
  • mit diversen Zaubern vergifteten, rösteten, tieffroren, ertränkten und mit Blitzen brutzelten

Alles in allem sehr viel Spaß .. also für uns, die Monster sahen das sicher nicht so (außer evtl. solche mit Sadomasochistischen  Tendenzen). Vor allem weil ich bisher mehr allein unterwegs war bei solchen Geschichten und deswegen nur die eher „gemächlichen“ Monstertypen kannte, staunte ich nicht schlecht, was in den Regionen tiefer im Wald so alles an zu treffen ist. igitt .. rießige Fliegen!Ich möchte mir z.B. nicht vor stellen, dass eine Fliege von dem Kaliber wie wir sie bekämpft haben, in meiner Behausung um die Deckenlampe surrt .. da müsste ich wohl die Zimmerdecke gut 2 Meter anheben lassen. *grusel*

Kobolde!Ebenfalls neu war der Kollege Kobold, welcher mich sehr zu mögen schien, gleich nachdem ich ihm einen Feuerball an die Birne gedonnert hatte .. zum Glück hatte ich Rückendeckung, sonst hätte der mir sicher ganz übel das Fell zerzaust.

Als sich die Gruppe gestern Abend auf löste hatte ich immerhin Level 27 erreicht, kann nun auf alle 6 Element-Angriffszauber zurück greifen ohne auf Heilung und Stärkung verzichten zu müssen und konnte mir in der Gilde der Druiden sogar schon ein Pergament kaufen, das mich lehrte meine Zauber schneller zu wirken.

KiefernangelruteKrönender Abschluss des Abends war dann noch meine recht erfolgreiche Bastelei. Die letzten Tage hatte ich alle benötigten Materialien zusammen getragen um ein paar Kiefernangelruten her stellen zu können. Am kniffeligsten waren die Rollen, gestern konnte ich nun alles zusammen bauen und habe jetzt 5 Ruten .. eine für mich und den Rest werde ich verkaufen.


Posted in craften, Tagebucheintrag by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.